Jofam Sàrl Tél: 079 958 64 76 @ contact@jofam-sarl.ch
Home Home Produkte Produkte Anwendungen Anwendungen Technologie Technologie Referenzen Referenzen Kontakt Kontakt
Auswahlparameter
Die Art der Beleuchtung, welche für die Sportanwendung ausgewählt wird, hängt von den Aktivitätsanforderungen ab. In der Schweiz sind diese normalerweise in der Norm EN 12193 definiert, sofern nicht eine höhere Klasse festgelegt ist. Basiert auf Ihre Bedürfnisse, erarbeiten wir in der Entwurfsphase mit unserem Simulationsprogramm «Dialux» eine professionale Lichtstudie.
Die Hauptanforderung besteht darin, einen durchschnittlichen Lux-Wert über die gesamte Spielfläche zu erreichen (vertikaler Lux, gemessen in 1 m), zusammen mit einer angemessenen Lichtverteilung (minimales Lux / durchschnittliches Lux). Weitere Überlegungen sind: Blendungsgrad (GR) für Spieler und Beleuchtungsdesign für Outdoor-Sportarten; Das Aufwärtslichtverhältnis (ULR - ein Maß für die Luftverschmutzung), das Überstrahllicht (vertikale Lux) und die Leuchten Intensität (LI) für Nachbarn werden immer wichtiger, je nach den Umgebungsbedingungen.
Glare (GR) Blendung ist ein Phänomen, das erlebt wird, wenn ein Beobachter einer Lichtintensität ausgesetzt ist, die deutlich heller ist als der durchschnittliche Pegel (Scheinwerfer des Gegenverkehrs können in der Nacht, aber nicht während des Tages blenden). Die Verwendung von großflächigen Produkten (zur Verringerung der Lichtintensität) oder mehrerer kleiner Lichtquellen trägt zur Verringerung der Blendung bei. Die Positionierung der Lichtquellen von der Sichtlinie der Spieler sollte ebenfalls in Betracht gezogen werden.
Upward Light Ratio (ULR) Das Aufwärtslichtverhältnis ist der Anteil des Lichts eines Systems (direkt und reflektiert), das über der horizontalen Achse emittiert wird. Overspill Light Overspill-Licht ist einfach unerwünschtes Licht außerhalb des Zielbereichs, z. B. im Garten eines Nachbarn. Luminaire Intensity (LI) Die Leuchten Intensität ist eine direkte Blendung für Beobachter außerhalb des beleuchteten Bereichs. Es ist eine Funktion der Quellintensität und des Betrachtungswinkels.